Designermode bei La Redoute

anthonyvaccarello.blogspot.com
Nein

Das französische Versandhaus La Redoute gehörte noch weit vor H&M zu jenen Modeanbietern, die die Zusammenarbeit mit renommierten Modeschöpfern und jungen Talenten suchte. Für die Frühling/Sommer-Saison 2012 stellen sechs junge Designer ihr Talent zur Verfügung.

Die Liste der Gastdesigner bei La Redoute liest sich mittlerweile wie das Who is Who der Modewelt: Yves Saint Laurent, Jean Paul Gaultier, Christian Lacroix, Robert Clergerie oder Azzaro. Seit 1969 bietet La Redoute ausgewählten Designern jede Saison eine spannende und vor allem breite Plattform zur Präsentation einer Capsule-Kollektion in Katalogen und im Internet. Der nächste Frühling verspricht also vielfältig und bunt zu werden. Sehen Sie hier die Highlights der einzelnen Kollektionen.

 

Délphine Manivet

Im Herzen ist die französische Designerin Delphine Manivet eine Romantikerin, was man in ihren Hochzeitskleidern spürt. Für La Redoute entstanden zwei Kollektions-Themen: Couture, erhältlich ab März 2012, für das sie u.a. ein langes Bustierkleid im Empire-Stil mit einem zarten Spitzentop realisierte. Und Bohème, erhältlich ab April 2012, wofür die Designerin u.a. Spitze zu einem langen, weich fallenden Kleid, einem Unterkleid und einem kurzen Kleid mit Puffärmeln und Rückenausschnitt verarbeitete.

 

 

Anthony Vaccarello

Der 31 Jahre alte Anthony Vaccarello gewann nicht nur 2006 das renommierte «Festival von Hyères» und 2011 den prestigeträchtigen französischen «ANDAM»-Modepreis, sondern darf auch die französische «Vogue» zu seinen Förderern zählen. Seine streng geschnittene, reduzierte und ultra-sexy Mode macht aus Frauen begehrenswerte und starke Persönlichkeiten. Für La Redoute entwarf er eine Garderobe aus einem Kleid mit asymmetrisch geschnittener Schulter, einer Smoking-Jacke und passende Bundfaltenhose, einen Trenchcoat mit Fledermausärmeln und eine teiltransparente Bluse.

 

Athé Vanessa Bruno

Sie verkörpert den Pariser Chic schlechthin und macht mit ihren teils burschikosen und grossteils romantisch, verspielten Entwürfen den Alltag zum Laufsteg. Wer kann dieser sommerlichen Garderobe schon widerstehen? Ausgesprochen süss sind auch ihre Entwürfe für kleine Mädchen, die mit geblümten Kleidchen und Schuhen in pastelligen Metallictönen aufwarten.

 

Madame à Paris

Tupfenmuster und feuriges Granatrot sind die Merkmale der Capsule Kollektion von Madame à Paris. Unkomplizierte Schnitte und Kleidungsstücke, die für jede Lebenssituation funktionieren, fügen sich zu einer schicken Kollektion. Charme und Esprit à la française eben.

 

 

Antik Batik

Das Mode-Credo von Designerin Gabriella Cortese ist seit 20 Jahren der Boho-Chic. In ihren Entwürfen vereint die gebürtige Italienerin das Dolce Vita ihrer Heimat mit den Farben und Stickereien Indiens. Ihre Mode-Ikonen: Talitha Getty in Tanger und Marisa Berenson auf Ibiza. Schon als 18-jährige Studentin zog es sie in die weite Welt hinaus. Cortese bereiste die legendäre Seidenstrasse, lebte einige Zeit auf Bali (wo sie das traditionelle Batikverfahren kennenlernte) und reiste durch Indien. Für La Redoute entwarf sie neben Accessoires und Kleidern für Mama und Tochter auch eine Home Collection zum Thema Nomaden.

 

William Carnimolla

Er war Model, Assistent bei Yves Saint Laurent, Moderator und Berater für eine Plus-Size-Bekleidungsmarke in New York, um schliesslich freischaffender Designer zu werden. Wenn einer die Ansprüche der Frauen kennt, dann ist es William Carnimolla. Für La Redoute entwarf er eine Lingerie-Kollektion im Retrostil, die sich an drei Figurentypen orientiert.

Alle Kollektionen sind ab 20. Dezember auf www.laredoute.ch erhältlich.

Rubrik: MODE