29. Jan 2019

TEXT VON

Leoni Hof

FOTOGRAFIEN VON

Ed Atkins, «Good Wine», 2017. HD-Video mit 4.1 Surround Sound, 16 Min., Loop, Videostill.

Alles Lüge

  • Share

Die Videos, Texte und Zeichnungen des britischen Künstlers Ed Atkins in Bregenz.

Ed Atkins (*1982) zeigt eine Reihe neuer Arbeiten, darunter die Werkgruppe «Old Food». In diesem Fall versetzt uns Atkins in eine pseudohistorische Welt der Landbevölkerung, der idyllischen Landschaften und des ewigen Ruins. Figuren weinen unentwegt, ein Klavier spielt in Endlosschleife, Menschenmengen stürzen herab, nicht essbare, unmögliche Sandwiches versammeln sich und kollabieren in grellen Werbungen. Ausschliesslich mit computergeneriertem Bildmaterial hergestellt, wird alles in Atkins’ Schau als Fake, als Lüge verstanden: sei es Nostalgie, Geschichte, Fortschritt, authentisches Leben oder Identität. Atkins’ Arbeiten sind durchdrungen von Sentimentalität, Spuren tiefgreifender Zuneigung und unterbrochener Empathie hallen nach. Solche Empfindungen lassen Atkins‘ Arbeiten so eindrücklich wirken: Ein künstlicher Realismus und eine romantische Üppigkeit modellieren Gefühle, die sich im wirklichen Leben nur zu oft als unsagbar erweisen.

«Ed Atkins», Kunsthaus Bregenz, 19. Januar bis 31. März.