18. Nov 2018

TEXT VON

Tina Bremer

FOTOGRAFIEN VON

Aman Resorts

Aman fürs Badezimmer

  • Share

Die Hotelkette bringt ihre eigene Pflegelinie heraus.

Sie stehen an den schönsten Orten der Welt und sind ein Synonym für Luxus, der ohne Prunk auskommt: Die Aman Resorts gehören zur Königsklasse der Hotellerie. Trost gibt es jetzt für alle, deren nächste Ferien noch in weiter Ferne sind. Die Hotelkette hat ihre erste Pflegelinie Aman Skincare lanciert. Wüsten, Berge, Regenwälder, Lagunen und Ozeane – viele der seltenen Inhaltstoffe stammen aus Aman-Destinationen wie Bhutan oder Rajasthan, wo sie wild geerntet wurden. Die rein natürlichen Produkte werden in England produziert, wo sich auch der Hauptsitz der Hotelkette befindet. Neben Ingredienzien wie Argan-Stammzellen, Algen und Sandelholz werden auch mineralhaltige Edelsteine wie Ametysth und Jade sowie heilende Baumöle und Amazonas-Pflanzenbutter in den Bodylotions, Seren, Ölen und Cremes verarbeitet. Die Produkte sind in die Linien «Grounding», «Purifying» und «Nourishing» unterteilt – je nach Gemütslage und Bedarf der Haut, wurde die Pflegelinie doch so konzipiert, dass sie eine ganzheitliche Wirkung auf Seele und Körper hat.

Die Aman Skincare-Linie umfasst Bodylotions, Seren, Masken, Öle, Balms, Badesalze und Cremes

Entworfen wurden die Flakons und Tiegel vom japanischen Stararchitekten Kengo Kuma, der in der Schweiz Zimmer für das Valser Hotel 7132 gestaltet hat. Das Design erinnert von der Farbgebung und vom Material an japanisches Porzellan. Aman Skincare ist online über aman.com/skincare erhältlich sowie in den Boutiquen der Resorts. Hier kommt die Pflegelinie auch bei Treatments zum Einsatz, die speziell für ihren Launch entwickelt wurden.