11. Sep 2019

TEXT VON

Nadine Schrick

FOTOGRAFIEN VON

Getty Images

Animalischer Grossstadtdschungel

  • Share

Der Animalprint hat es bereits im letzten Jahr in unseren Kleiderschrank geschafft. Nun zieren Zebra, Leopard und co. auch unsere Handtaschen.

An der derzeitigen New York Fashionweek scheinen viele Influencerinnen und Fashionistas auf einen ganz bestimmten Trend wild zu sein. Gesichtet wurden sie nämlich mit einem tierischen Begleiter. Damit meinen wir natürlich nicht etwa süsse Schosshündchen, die sie an die Shows mitnehmen. Nein, die Rede ist von den aktuellen It-Bags. Ob Leo-Look oder Snake-Print, diesen Herbst schaffen es Tiermuster sowohl auf unsere Mini-Clutches als auch Shopper.

Kombiniert werden können die Taschen beliebig. Am besten kommen sie allerdings mit klassischen Unifarben wie Schwarz oder Weiss zur Geltung. Gerade im Herbst, wo Erdtöne wie Beige, Braun oder Olive Saison haben, wirken die Statement-Taschen wie echte Outfit-Booster. Während Marken wie Gucci auf echtes Tierleder setzen, findet man bei anderen Modehäusern wie Chloé oder Staud auch Modelle aus Kunstleder.

Gucci, kleine Ophidia Tasche aus Schlangenleder, Fr. 2910.–
SeeByChloé, Mini Joan Cross Body Bag, ca. Fr. 300.–
Staud, Moon Bag Natural Snake, ca. Fr. 320.–
Versace, V-Adiona, Gürteltasche mit Zebramotiv, ca. Fr. 1150.–
Wandler, Luna Mini Croco Toffee, ca. 630.–