16. Sep 2018

TEXT VON

Sarah Vogelsanger

FOTOGRAFIEN VON

Imaxtree

Ausblick

  • Share

Diese drei Trends haben wir an der SS19-Fashion-Week in New York entdeckt.

FRANSEN

Die feinen Fäden wecken Erinnerungen an die goldenen 20er-Jahre. Damals galt für jede Party nur ein Dresscode: das Charleston-Kleid. Jetzt zieren die Fransen auf dem Laufsteg nicht nur Kleider, sondern auch Shirts und Schuhe. Die Bewegung, die beim Laufen entsteht, fasziniert noch immer. 

Area S19
Dr Zwack S19
Longchamp S19

KARO IN SCHWARZ-WEISS

Karo ist nicht gleich Karo. Das Muster auf den Mänteln, die man jetzt auf der Strasse sieht, unterscheiden sich von dem an der Fashion Week. In der amerikanischen Metropole erinnert es eher an Schach. Sogar die Schuhe bekommen einen geometrischen Anstrich. Mit asymmetrischen Schnitten durchbrechen die Designer die Regelmässigkeit der Vierecke und lassen das sonst sehr ordentliche Muster spannender wirken. 

Oscar de la Renta S19
Christian Cowan S19
Mario Cornejo S19

BUNTE HOSEN

Bei diesem Anblick geht es einem gleich besser –  die Farben strahlen frisch und fröhlich. Die Seide leuchtet durch den Glanz, verstärkt den Effekt der Farben und lässt den ganzen Look königlich aussehen. Weiterer Pluspunkt: Im Gegensatz zu Baumwolle oder Leine sind Seide und Samt knitterarm. Der weite Schnitt und das temperaturregulierende Material machen die Hosen ideal für heisse Tage. Vormerken für den nächsten Sommer!

Marc Jacobs S19
Brandon Maxwell S19
Hellessy S19