15. Jun 2018

TEXT VON

Nina Rinderknecht

Bags, Bags, Bags

  • Share

Taschen die wir lieben – vier neuen Labels sorgen für frischen Wind in der Accessoires-Welt. 

Handtaschen kann eine Frau (fast) nie genug haben. Diese vier Labels sorgen diesen Sommer für besonders viel «Haben wollen».

Nico Giani

Interieur Design aus den 50er und 60er-Jahren haben Designer Niccolò Giannini zu seinen Kreationen inspiriert. Er selbst beschreibt seine Taschen als Explosion von Farbe und Form. 

Ledertasche Tunilla Mini, ca. Fr. 179.–.

Ledertasche Frerea, ca. Fr. 185.–.

Wandler

Die aus Amsterdam stammende Elza Wandler wollte Taschen entwerfen, die in ihrer Schlichtheit schön sein. Ihre Kreationen sind ein Streetstyle-Favorit. 

Schultertasche aus Leder, ca. Fr. 850.–., bei net-a-porter.com.

Gürteltasche aus Leder, ca. Fr. 435.–., bei net-a-porter.com.

Abby Union

Abby Union wurde von einem internationalen Kollektiv von Designern und Künstlern gegründet. Ihr erstes Designobjekt ist die Handtasche Le Flip. Die sieht nicht nur toll aus sondern lässt sich ganz einfach verwandeln – indem man sie von innen nach aussen kehrt. So kann die Tasche je nach Lust und Laune in verschiedenen Farben getragen werden. 

Handtasche Le Flip Mini aus Leder, ca. Fr. 920.–.

Handtasche Le Flip Mini aus Leder, ca. Fr. 920.–.

Wicker Wings

Taschendesign liegt bei Belinda und James Yu in der Familie. Bereits ihre Großmutter arbeitete als Korbflechterin. Diese Geschichte motivierte die beiden zur Gründung ihres eigenen Labels. Bei Wicker Wings wird Rattan mithilfe traditioneller chinesischer Flechtkunst zu modernen Taschen verarbeitet. 

Tasche aus Rattan und Leder, ca. Fr. 380.–., bei net-a-porter.com.

Rucksack aus Rattan und Leder, ca. Fr. 435.–., bei net-a-porter.com.