19. Jul 2020

TEXT VON

Carla Reinhard

FOTOGRAFIEN VON

Imaxtree

Ça va?

  • Share

Französische Frauen haben das gewisse Etwas. Wir lassen uns deswegen beautymässig gerne von ihnen inspirieren. Die neueste Trendfrisur: der French Girl Bob.

Das French Girl ist ein Phänomen. Eines, das sich standhaft hält. Denn es fällt immer wieder auf: Die Französinnen haben etwas an sich, das man kaum beschreiben kann. Ein gewisser Chic, eine Lockerheit, von der wir uns gerne eine Scheibe abschneiden würden. Das machen wir auch oft so gut wie möglich, zum Beispiel indem wir uns bei der Frisur von ihnen inspirieren lassen.

Der gerade sehr angesagte French Girl Bob lässt Erinnerungen an den Film Amélie aufkommen. Dort trägt Audrey Tatou ihre Haare in einem kurzen Bob und mit einem Pony. Dieser Haarstyle ist jetzt zurück und gerade im Sommer wegen seiner Unkompliziertheit sehr zu empfehlen. Die Längen und der Pony dürfen sich nämlich ausleben und sollen – typisch französisch – besser nicht zu perfekt aussehen.

Die Frisur der Sommers: der French Girl Bob.
Die Frisur der Sommers: der French Girl Bob.

Über die Länge des Bobs lassen Sie am besten die Profis im Salon entscheiden. Sie wissen, was am besten zu Ihrer Gesichtsform passt. Runden Gesichtern schmeicheln beispielsweise eher Longbobs, die über das Kinn hinaus reichen. Wer längliche oder ovale Gesichtszüge hat, wird einen kurzen Bob als schmeichelhaft empfinden. Aber wie immer gilt: Beautyregeln sind auch dafür da, dass sie manchmal gebrochen werden. Dieses Model akzentuiert ihre kantige Gesichtsform mit einem kurzen Bob, statt sie mit einem längeren, weicheren Schnitt zu kaschieren. Gut so!

French Girl Bob mit geraden Haaren
Auch mit geraden Haaren sieht der French Girl Bob gut aus.

Aber genug über die Längen, kommen wir zum Pony. Die Stirnfransen sind für den Look à la française nämlich mindestens genauso wichtig. Nur: Fransen können ganz schön anstrengend sein, zumindest wenn man zu öliger Haut neigt. Dann tendieren die Strähnen im Gesicht dazu, schnell fettig zu werden. Unerlässlicher Helfer: Trockenshampoo! Morgens aufgesprüht, sorgt die geniale Erfindung dafür, dass die Talgproduktion nicht überbordet. Sodass wir abends ganz nonchalant direkt von der Arbeit zum Apéro huschen können – ohne kompliziertes Touch-up zuhause.