12. Oct 2019

TEXT VON

Nadine Schrick

FOTOGRAFIEN VON

Getty Images

Cool, cooler, Cord

  • Share

Cord gehört zu den beliebtesten Materialen im Herbst. Weshalb wir den weichen Stoff mit dem typischen Rippmuster auch in dieser Saison nicht missen wollen und wie wir ihn stylen, verraten wir hier. 

Cord erinnert mich immer ein bisschen an meine Kindheit. Meine Mama war ein absoluter Cordfan und kaufte mir aus diesem Grund unzählige Stücke in diesem Stoff. Nicht selten kam es vor, dass sie mich in einen All-Over-Look steckte. Aus heutiger Sicht muss ich zugeben, dass das schon ganz herzig aussah. Damals und vor allem im Teenageralter fand ich den Look alles andere als cool, ja sogar fast altbacken und verstaubt. Bis heute. Denn in den letzten ein, zwei Jahren entdeckte ich den Stoff neu. Ob Oversize-Hemden, 70ies-Hosen oder Jacken – Cord findet sich nun in allen Formen in meinem Kleiderschrank.

Ob als Ganzkörper-Look oder als einzelnes Piece – auch an den Fashionweeks schien Cord zu den Trendstoffen der Saison zu gehören. Doch was macht Cord so cool? Der samtige Retro-Stoff ist nicht nur warm und bequem, sondern lässt sich auf verschiedene Arten kombinieren. Zu Sneakern oder Chelsea-Boots wirkt der Look super lässig. High Heels verleihen dem Outfit eine gewisse Eleganz. Für den Herbst setzen wir vor allem auf erdige Nuancen wie Beige, Bordeaux und Braun. Aber auch Pastellfarben liegen voll im Trend und sorgen für einen gewissen Farbtupfer in unserer Herbstgarderobe.

Citizens of Humanity bei My Theresa, ca. 280.–
Miu Miu, Fr. 650.–
Acne Studios, ca. Fr. 350.–
Saint Laurent, Fr. 2030.–
Tommy Hilfiger, Fr. 139.–