SISLEY2-014

14. Mar 2017

TEXT VON

Vanessa Fink

Der Duft der Frauen

  • Share

Mit dem neuen Parfum von Sisley verewigt Gründerin Isabelle d’Ornano eine Kindheitserinnerung.

Gibt es einen Geruch aus Ihrer Kindheit, der Sie nicht mehr loslässt? Im Fall von Isabelle d’Ornano – zusammen mit ihrem Ehemann Hubert gründete die gebürtige Polin 1976 die Pariser Kosmetikmarke Sisley – ist es der von ganz speziellen Kletterrosen. Diese blühten im Garten von Schloss Lançut, das die Gräfin in ihrer Kindheit oft besuchte. Selbst als sie schon nach Frankreich umgesiedelt war, liess sie der betörende Duft dieser Zierpflanze nicht mehr los, und so setzte sie kurzerhand Rosen auf dem Grundstück ihres Familienlandhauses.

Flacon Izia
Das Eau de Parfum IZIA ist bis zum 27. Februar exklusiv bei Jelmoli Zürich erhältlich, danach schweizweit, ab Fr. 99.—.

 

In feuchtes Zeitungspapier eingewickelt, transportierte sie diese nach Paris, um dort ihre Stadtwohnung zu dekorieren. An einem Tag im Mai hatte die Schönheitsexpertin einen Geistesblitz: Um dieses «Stück Heimat» zu konservieren, sollte der Duft in einem Parfum verewigt werden. Hierfür schickte sie frisch geschnittene Sträusse aus ihrem Garten diversen Nasen zu. Erst der vierten – AmandineClerc-Marie – gelang es, Madame d’Ornano von ihrer Kreation zu überzeugen. Das Geheimnis: ein sinnlicher Cocktail, der neben der Rose auf einer Vielzahl weiterer Aromen aufbaut. Entstanden ist «Izia» – der Name «kleine Isabelle» ist Programm – aus Bergamotte, Birne und hölzernen Noten.

Copyright JANIS RATNIEKS -
FAMILIENBANDE Zwei Generationen, ein Duft: Isabelle d’Ornano (r.) mit ihrer Tochter Christine, die ebenfalls im Kosmetikunternehmen arbeitet.

 

Für die Realisation der Kampagne konnte Tochter Christine, Vizepräsidentin des Beautylabels, die Künstlerin Quentin Jones gewinnen. Die Britin hat schon mit Modegrössen wie Louis Vuitton und Victoria Beckham zusammengespannt. Das Konzept der Werbebotschaft ist genauso aufgebaut wie die einzelnen Duftschichten, aus denen «Izia» besteht. Mithilfe einer Collage hat Jones die Königin der Blumen in ihre Einzelteile zerlegt und so eine völlig neue Sisley-Welt gestaltet: modern und surrealistisch zugleich.

 

Hier das Video zur Duftneuheit: