Das Schweizer Hotel Kameha Grand in Zürich zeigt seine Space Suite

07. Nov 2015

TEXT VON

Bolero

FOTOGRAFIEN VON

Hotel Kameha Grand Zürich

Einfach galaktisch!

  • Share

Ein Erlebnis der besonderen Art verspricht das Hotel Kameha Grand in Zürich. Soeben wurde die «Space Suite» eingeweiht, welche die Gäste in andere Sphären entführt. Gestaltet wurde die Suite vom Berliner Fotokünstler Michael Njjar. Er gehört zur Gruppe der «Pioneer Astronauts» von Richard Bransons Unternehmen Virgin Galactic. Flüge in die Stratosphäre, simulierte Weltraumspaziergänge, Zentrifugen- und Schwerelosigkeitstraining hat er schon hinter sich. Seit 2011 beschäftigt Njjar der Weltraum auch in seinen Arbeiten – die Space Suite im Kameha Grand Zürich ist ein Beispiel dafür. Eine automatisierte weibliche Stimme, inspiriert von John Carpenters Science-Fiction-Film «Dark Star», begrüsst das «Besatzungsmitglied» in acht verschiedenen Variationen, bestätigt das Login in den Raum und erläutert, wie die Technik in der Suite funktioniert. Das Interieur ist auch out of space: Im «Wohnmodul» stehen auf vier Acryl-Plattformen Modelle von historischen Raketen und Raumschiffen, etwa die berühmte V2, entwickelt von Wernher von Braun, oder die russische Sojus, ein amerikanisches Space Shuttle. Das Bett erscheint schwerelos und das Dampfbad lockt mit künstlerischen Blicken ins All. Aufregende Träume sind hier garantiert!