18. May 2016

TEXT VON

Bolero

Farbspiele

  • Share

Vielleicht liegt die Liebe zu den Farben in ihrem Geburtsland Argentinien begründet: Diana Loeb wuchs in Buenos Aires auf, unter einem strahlend blauen Himmel und umgeben vom satten Grün der Pampa. Später ging sie nach Zürich, wo sie bildende Kunst studierte. Ihre Gemälde, die vom 18. Mai bis 4. Juni in der Galerie Claudine Hohl ausgestellt sind, sind denn auch eine Hommage an die Facetten von Gelb, Rot und Blau, die Loeb in mehreren Schichten verarbeitet. Vorzugsweise malt sie mit Ölfarben: «Man sieht alle Spuren, es kommt nicht immer so heraus wie man möchte, es mischt sich das, was früher war, mit Neuem….» 

 «Diana Loeb», Galerie Claudine Hohl, www.galerieclaudinehohl.ch

unnamed (6) unnamed (5)