27. Oct 2019

TEXT VON

Priska Amstutz

French Chic in Kopenhagen

  • Share

Keine Spur von skandinavischem Minimalismus, dafür moderne französische Bohème: das neu eröffnete Coco Hotel in Kopenhagen verströmt beaucoup de charme. 

Frisch, modern, gemütlich: Superior Zimmer im Coco Hotel

Die dänische Restaurantgruppe Cofoco betreibt 12 Gastronomiebetriebe, diesen Herbst ist nun das erste Hotel dazugekommen. Alle Restaurants sowie das neue Coco Hotel werden von einer eigenen Solaranlage im Norden Jütlands mit Energie versorgt.

Korbgeflecht, Marmor und Samt: Interieur-Inspo für Zuhause.

Das Hotel im bahnhofsnahen Quartier Vesterbro ist so einladend eingerichtet, dass man es beinahe nicht verlassen möchte. Wären die Verlockungen in Sachen Design, Gastronomie und Kultur in der dänischen Hauptstadt nicht so gewaltig – wir könnten uns auch gut vorstellen, in der schönen Bar inmitten von liebevoll ausgewählten Bildbänden und Kunstdrucken eine Runde Backgammon nach der anderen zu spielen.

Die Cafébar im Parterre serviert ein kleines, aber überzeugendes Frühstück.

Cofoco, der Betreiber des Hotels, schreibt Nachhaltigkeit gross. Seifen und Kosmetikprodukte in den Bädern werden nicht in Plastik verpackt. Für jede Buchung auf der Website des Hotels wird über ein NGO ein Fruchtbaum gepflanzt.