28. Apr 2016

TEXT VON

Leoni Hof

FOTOGRAFIEN VON

Nicholas Alan Cope

Guter Stoff

  • Share

Galerie

Das Metropolitan Museum of Art in New York gibt diesen Sommer einen Überblick über 200 Jahre Schneidergeschichte. Wie wirkt sich der technologische Fortschritt auf die Mode aus? Es geht um die Rolle von Handgenähtem versus maschinell Hergestelltem in der Haute Couture oder avantgardistisches Pret-a-porter. Vorgestellt werden auch neueste Verfahren, wie Laserschnitte, 3D-Druck-Prozesse, Thermo-Shaping, computergenerierte Modelle, Ultraschall-Schweissverfahren und Laminierungsmöglichkeiten. Die Zukunft ist jetzt! 

«Manus x Machina. Fashion in an Age of Technology», Metropolitan Museum of Art, New York, 5. Mai bis 14. August