02. Oct 2019

TEXT VON

Nadine Schrick

FOTOGRAFIEN VON

Getty Images

In Reih und Glied

  • Share

Nachdem diesen Sommer süsse Muschelaccessoires und feine Goldketten unser Dekolleté schmückten, setzen wir diesen Herbst auf richtige Statementketten. Denn jetzt greifen wir zu groben Gliederketten in Gold, Silber oder Roségold.

Holen wir unsere alte, staubige Schmuckschatulle aus unserer Jugend unter dem Bett hervor und graben mal etwas darin. Dort könnte uns nämlich ein Schmuckstück in die Hände fallen, das in den 80ern und 90ern voll im Trend lag. Die Rede ist von der Gliederkette. Für viele Jahre haben wir das Accessoire von unserem Dekolleté verbannt – zu sehr erinnerte es uns an schwere Jungs aus den damaligen Hip-Hop-Videos. Nun feiert die Halskette aber ihr Comeback und scheint sich so ganz von ihrem Ghetto-Image zu lösen.

Der Form und Grösse sind dabei keine Grenzen gesetzt. Wer es eher minimalistisch mag, greift zu schlichten Modellen mit feinen Gliedern. Ein richtiges Statement setzen wir mit klobigen Ringen. Zusätzliche Anhänger sind ein extra Hingucker. Wer nicht auf feine Ketten verzichten möchte, kann diese gern dazu kombinieren. Denn unterschiedliche Längen machen den Look noch spannender.

Tragen tun wir das wieder entdeckte Accessoire am liebsten zu Basic-Shirts oder kuscheligen Pullovern mit Rollkragen. Kombiniert mit einem Blazer, geben die Statementketten dem Businesslook einen coolen Touch.

Thomas Sabo, Fr. 1665.–
Cartier, Fr. 7350.–
Guess, Fr. 79.–
Hermès, Fr. 2150
Mango, ca. 39.–