Ausflugstipps für die Schweiz

5 Gärten für romantische Sommerspaziergänge

Im Grünen findet man Ruhe und Entspannung. Wer eine kleine Auszeit nötig hat, schaltet in der idyllischen Umgebung dieser 5 Gärten ab.

Garten Oase am Ufer des Luganer Sees

Du suchst Ideen, was du an einem sonnigen Sommertag machen könntest? Wir liefern Inspiration: Ein Ausflug zu einem der romantischsten Gärten oder Parks der Schweiz lohnt sich! Dort kann man sich, umgeben von einer grünen Oase, entspannen und die Sonne geniessen. Ob ein Spaziergang oder ein Picknick – diese Orte eignen sich, um an freien Tagen zur Ruhe zu kommen. Wer sich zudem für Natur, Kunst und Ästhetik interessiert, findet hier diverse Möglichkeiten.

Das einzigartige Baummuseum vom Schweizer Landschaftsarchitekten Enzo Enea (58) befindet sich am unteren Ufer des Zürcher Obersees. Beim Spaziergang durch den Park sieht man diverse Kunstwerke von renommierten Künstlern. Die zeitgenössischen Skulpturen, die im ganzen Park verteilt stehen, sind von unterschiedlichen Formen und Farben geprägt. Besonders charmant ist der aus Glas bestehende Pavillon, in dem man sogar private Anlässe oder Feiern organisieren kann.

Öffnungszeiten: von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr, samstags von 10 bis 17 Uhr. Der reguläre Eintrittspreis beträgt 15 Franken, Studenten bezahlen 12 Franken. Weitere Informationen findest du hier.

Ein Paradies am Luganersee – so nennen viele diese zauberhafte Grünanlage im Tessin. Der Park führt Besucherinnen und Besucher auf eine spannende Reise durch die verschiedenen Lebensräume in Europas und Asien. Dies sieht man insbesondere an den architektonischen Unterschieden, die beim Spaziergang durch den Park auffallen. Man beginnt beim Barock- und Renaissancestil der Mittelmeerländer, geht dann hinüber zu orientalischen Pflanzen und Gebäuden, und endet schliesslich bei arabischen und indischen Landschaftsbildern.

Öffnungszeiten: von Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist gratis. Weitere Informationen findest du hier.

Ausflug nach Versailles? Der ästhetische Barockgarten des Kantons Zürich befindet sich direkt neben der Universität und wird von allerlei Menschen als Ort der Entspannung genutzt. Beim Spazieren durch die Gartenanlage könnte man meinen, dass man sich in einem französischen Schlossgarten befindet. Zugehörig zum sogenannten Palais Rechberg, ist die Anlage mit einem grossen Brunnen, vielen Blumenbeeten und einem Gewächshaus versehen.

Der Garten ist jederzeit öffentlich auf dem Gelände der Universität Zürich zugänglich. Weitere Informationen findest du hier.

Die grosse Parkanlage des Museum Rietberg liegt im Kreis 2 der Stadt Zürich und lockt insbesondere an sonnigen Tagen viele Besucher an. Das dazugehörige Museum beinhaltet Kunstwerke und Gegenstände aussereuropäischer Kulturen. Zudem gibt es ein charmantes Bistro mit Aussenterrasse, wo sich gemütlich eine Tasse Kaffee an der frischen Luft geniessen lässt.

Der Rieterpark ist öffentlich und rund um die Uhr für Besucher geöffnet. Mehr Informationen zum Museum findet du hier.

Der botanische Garten von Genf hat viel zu bieten: Das neoklassizistische Gewächshaus erinnert an einen kleinen Glaspalast und enthält aussergewöhnliche Pflanzenarten. Eine andere Attraktion ist die Villa Le Chêne, die sich ebenfalls auf dem Areal befindet. Zusätzlich zur hohen Anzahl an verschiedenen Pflanzen, können die Besucher Tiere, wie Hirsche, exotische Vögel oder Enten, bestaunen.

Öffnungszeiten: täglich von 8 bis 19.30 Uhr geöffnet. Der botanische Garten ist gratis zugänglich. Mehr Informationen findest du hier.

Ihr Newsletter von BOLERO

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie noch mehr Mode-, Lifestyle- und Kultur-News direkt in Ihr Postfach!

Mehr laden