08. Feb 2018

TEXT VON

Bolero

Labels to watch an der New York Fashion Week

  • Share

Die New York Fashionweek markiert den Auftakt zum Modemonat, es folgen die Metropolen Paris, Mailand und London, in denen die Herbst- und Winterkollektionen für 2018/2019 präsentiert werden. Unter all diesen Giganten befinden sich aber auch kleinere Labels, auf die es sich lohnt, ein Auge zu werfen.

Eckhaus Latta
1220581-1Die Amerikaner Mike Eckhaus und Zoe Latta haben trotz Kunststudium vor sechs Jahren ihr eigenes Label lanciert. Bei ihren Shows verschwimmt die Grenze zwischen Frau und Mann. Das Ergebnis sind Kleider in knalligen Farben und aus vielen verschiedenen Materialien. Am wichtigsten, und dies liegt auch den jungen Designern am Herzen: Ihre Kollektionen sind tragbar.


Hellessy
Hellessy Fashion Show, Ready to Wear Collection Spring Summer 2018 in New YorkDas in New York stationierte Label Hellessy wurde gegründet von Sylvie Millstein, welche zuvor bei den begehrten Häusern Chanel und Givenchy arbeitete. Ihre minimalistischen Kollektionen definieren den sportlichen amerikanischen Look neu, jedoch mit einem französischen Standpunkt. Getragen von Stilikonen wie Beyonce, Emma Watson und Gwyneth Paltrow, widerspiegelt ihr Label das Bild eine unabhängigen, starken Frau.


 

Moon Choi
MoonChoi_SS18_Look5_1400xAuf das echte Schneiderhandwerk fokussiert, kreiert die Parsons-Absolventin architektonische, teilweise fast avantgardistische Kleider. Die Designerin will mit ihren abstrakten Schnittlinien die klassischen Definitionen von Geschlechtern und Identität neu erfinden, zudem glaubt sie daran «dass Kleidung die eigene Identität und das Verhalten beeinflussen kann.»