06. Jul 2018

TEXT VON

Nina Rinderknecht

Last Minute

  • Share

Bald ist wieder Ferienzeit. Wer noch nicht das passende Outfit für den Strand hat, der wird bei unseren fünf aktuellen Lieblingslabels bestimmt fündig. 

Ob Einteiler oder Bikini, unifarben oder wild gemustert, der Bademode sind keine Grenzen gesetzt. Diese fünf Labels haben es uns diese Saison besonders angetan. 

Matteau

Die Schwestern Ilona Hamer und Peta Heinsen leben zwischen Sydney und New York und haben mit ihren minimalistischen Entwürfen die Modewelt im Sturm erobert. Schlicht inszenierte Lookbooks machen die knapp geschnittenen Bikinis und Badeanzüge noch begehrenswerter.

The Ring Bikini Top, ca. Fr. 105.–., bei matchesfashion.com

Haight

Neue Wege beschreitet das brasilianische Label Haight. Unerwartete Schnitte und Formen, die man bei Bademode nicht erwartet, machen diese Teile zum grossen Hingucker.

Asymmetrisches Bikini, ca. Fr. 215.–., bei matchesfashion.com

Solid & Striped

Lily Aldridge, Elsa Hosk oder Natasha Poly – sie alle arbeiten für und mit dem amerikanischen Bikinispezialisten zusammen. Extravagante Designkollaborationen durchmischen die sonst sehr schlichten Basicstücke.  

Badeanzug mit Rückenausschnitt, ca. Fr. 179.–., bei net-a-porter.com

Ephemera

Begonnen hat Nicole Bannings Design-Karriere bei Saint Laurent in Paris. Mittlerweile hat sie ihren eigenen Brand lanciert. Die in Sydney entworfene Bademode geht schon fast als Ready-to-Wear durch. 

Badeanzug mit feinen Trägern, ca. Fr. 280.–., bei Ephemera

Made by Dawn

Die endlosen Strände Hawaiis dienen ihr als grösste Inspiration. Dawn Peterson macht detailversessene Bademode in zarten Farben und weichen Materialien. 

Gerippter Badeanzug, ca. Fr. 250.–., bei matchesfashion.com