05. Apr 2019

TEXT VON

Leoni Hof

FOTOGRAFIEN VON

Bild «Have a Cup of tea» © Ulfig Hartmann Ahrens. Bild «Babylon» © Heji Shin und Tibor Bozi. Bil «Ilias» © Jack Pryce und Mehdi Benkler.

Literatur im Pfauen

  • Share

Im Zürcher Schauspielhaus lesen herausragende Schauspieler aus Werken der Weltliteratur.

Grosse Literatur für die grosse Bühne: Diese Lesungen am Zürcher Schauspielhaus sollten Sie nicht verpassen! Unser persönliches Highlight ist die wunderbare Sophie Rois, die am 7. Mai auf eine literarische Tasse Tee einlädt: Die Erzählungen des englischen Bestseller-Autors Ian McEwan und Songs von Ray Davies, Kopf der legendären britischen Band The Kinks, berichten von Grotesken des Alltags, vom Zauber des ersten Erlebens und vom Erwachsenwerden.

Aus Yasmina Rezas «Babylon» lesen am 22. April Caroline Peters und Martin Wuttke. Es geht um die verzweifelten Varianten einer Leichenentsorgung: Elisabeth und Pierre haben ein Dutzend Gäste geladen. Man trinkt, scherzt und plaudert, bis die Rede auf die artgerechte Haltung von Bio-Hühnern kommt – und ein handfester Streit entbrennt, der mit dem Tod eines Gastes endet. Die französische Autorin Yasmina Reza demaskiert schonungslos und überaus komisch die Welt der gehobenen Pariser Mittelschicht.

Spannend wird es am 11. Mai, wenn Robert Hunger-Bühler aus der «Ilias» liest, die sich durchaus als Antikriegsepos verstehen lässt. Für den schlagenden Rhythmus sorgt dabei der international bekannte Perkussionist Julian Sartorius.

Hier gibts Tickets und mehr Informationen zum Programm.