06. Jul 2020

TEXT VON

Vanessa Vodermayer

Accessoire mit Funktion

  • Share

Sicherheit hat Stil. Und Solidarität erst recht. Mit den Masken folgender Schweizer Brands verkörpern wir ästhetische Verantwortung. 

Es gibt Dinge, die kann man gar nicht oft genug sagen. Phrasen wie “Schnall dich an” und “Trink genug Wasser”. Oder: “Abstand waren, Hände waschen, Maske tragen”.

Die einstige Empfehlung des Bundesrats, in den öffentlichen Verkehrsmittel Mund- und Nasenbereich zu verdecken, ist nun die Regel. Eine landesweite Maskenpflicht tritt am 6. Juli in Kraft.

Aber Vorsicht: Nicht jede Maske bietet denselben Schutz. Grob unterscheidet man zwischen einer einfachen Mund-Nasen-Bedeckung (selbst gebastelte Masken oder Community-Masken), Hygienemasken und Atemschutzmasken (FFP-Masken).

Der Selbstschutz bei einfachen Mund-Nasen-Bedeckungen ist minim, jedoch schützt die Maske das Umfeld der jeweiligen Tragenden. Sind wir bewusst oder unbewusst krank, reduzieren wir, vor allem wenn die Abstände nicht eingehalten werden können, die eigene Übertragung von virenbelasteten Tröpfchen.

Ähnlich verhält es sich mit Hygienemasken. In erster Linie dienen auch diese zum Schutz der anderen. Atemschutzmasken hingegen sind mit speziellen Filtern ausgestattet und schützen bei Benützung ebenso die Tragenden selbst.

Aber unabhängig davon, welche Maske das Gesicht schmückt – eine Maske ist besser als keine Maske. Gut aussehenden Schutz gibt es von folgenden Schweizer Brands.

Julian Zigerli

Tannenzapfen und löchriger Käse – die Masken von Julian Zigerli tragen seine Handschrift. Der Zürcher Designer verwendet für die Aussenseite Stoffe aus dem Zigerli-Archiv und für die Innenseite weiche Baumwolle. Der Mund- und Nasenschutz ist nicht zertifiziert und nicht für den medizinischen Gebrauch gedacht. “But sexy.” – dieser Klammerbemerkung zweifelt niemand an.

Credits Titelbild: Julian Zigerli
Credits: Julian Zigerli

Julian Zigerli Maske Fire Cone, Fr. 39.–

Collective Swallow

Auch in Basel zeugen die Masken von modischen Faible. Das Designer-Duo Anaïs und Marti Ugo Pecoraio entwirft Modelle in zweierlei Grössen und verwendet dafür ausschliesslich Baumwollstoffe aus der Schweiz. Das Sortiment reicht von dezent schwarz über verspielt kariert bis zu customized mit eigenem Wunschtext.

Credits: Collective Swallow

Collective Swallow Maske Alpha Trinity Cotton Cloth, Fr. 15

Jakob Schlaepfer

Gemäss den Richtlinien der Swiss COVID-19 Science Task Force fertigen die Textilhersteller Jakob Schlaepfer, Forster Rohner und Inter-Spitzen gemeinsam Community-Masken an. Die St. Galler Modelle unterscheiden sich äusserlich, sind in verschiedenen Grössen erhältlich und bieten je nach Zusammenstellung anderen Schutz. “Für Alle von Uns, gute Gesundheit!”, heisst es im Onlineshop.

Credits: Jakob Schlaepfer

Jakob Schlaepfer Diverse Masken, ab Fr. 36.–