Brand of Sisters

23. Nov 2015

TEXT VON

Samuel Müller

FOTOGRAFIEN VON

Brand of Sisters

Mode ist die halbe Geschichte

  • Share

Galerie

Schöne Textilien kaufen und dabei Karmapunkte sammeln funktioniert einwandfrei, wenn man Kundin von Brand of Sisters ist. Das Schweizer Label spendet satte fünfzig Prozent des Gewinns an das Programm «Sponsor a Sister» der Organisation Women for Women International. Die beiden Freundinnen Martina Vondruska und Barbara Portaluri aus Zürich haben die Philosophie des Teilens als Grundsatz ihrer Geschäftsidee verankert. Jede Kollektion entsteht in Zusammenarbeit mit einem aufstrebenden, internationalen Designtalent. Aktuell hat Edeline Lee zwölf Schals und Tücher für Brand of Sisters entworfen. Die gebürtige Kanadierin lebt und arbeitet in London und hat für grosse Namen wie Zac Posen, Alexander McQueen oder John Galliano gearbeitet, bevor sie begann, eigene Kollektionen zu entwerfen. Das Stück Textil mit karitativem Zweck ist also nicht nur für Gutmenschen gedacht, sondern für Modeliebhaberinnen, denen nachhaltiges, soziales Engagement am Herzen liegt.

Die ganze Kollektion ist bei Vestibule an der St. Peterstrasse in Zürich oder online unter brandofsisters.com erhältlich.