gucci

21. Sep 2017

TEXT VON

Elena Geser

Modische Revolte

  • Share

Guccis Creative Director Alessandro Michele sorgte für einen aufregenden Auftakt der Fashion Week in Milano. 108 eklektische Looks wurden in einer Showhalle gezeigt, die zu einem römischen Kaiserforum umdekoriert war. Die Models schienen über den Tiber zu laufen, durch aztekische und ägyptische Bögen, in Szene gesetzt vom Licht moderner Strassenlaternen. 
 
Einzig die Looks der neuen Frühlingskollektion übertrafen das Setting. Einige davon waren angelehnt an Bühnenoutfits von Elton John, andere inspiriert von asiatischen Gewändern und Hüten. Bugs Bunny und Bauchtaschen durften auch mit auf den Catwalk. Got no Glitz? Got no Game. Hemden, Bodies und Meerjungfrauenkleider funkeln ganz im Sinne der Siebziger. 

 

_GUC1134_GUC0572_GUC0536_GUC0516_GUC0140_GUC1276

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Show mit dem Titel «Act of Creation as an Act of Resistance» soll eine Revolte gegen starres Denken und Monotonie sein. Damit hat Gucci mal wieder den Vogel abgeschossen.