08. Dec 2016

TEXT VON

Samuel Haitz

Mon Beau Paris

  • Share

Für die «Métiers D’Art»-Kollektion 2017 war Karl Lagerfeld von den chicen Abendroben inspiriert, welche die Damen zum Abendessen im Pariser Hotel «Ritz» trugen. Schon Coco Chanel war vom Interieur der noblen Unterkunft angetan. Nur logisch also, dass das französische Modehaus am vergangenen Dienstag die exklusiven Kreationen auch ebenda präsentierte.

In den altehrwürdigen Sälen defilierten illustre Modelle, wie zum Beispiel Cara Delevigne, Pharell Williams, Sofia Richie und Lily-Rose Depp, an ebenso illustren Gästen vorbei. Darunter die Chanel-Botschafterinnen, Vanessa Paradis, Caroline de Maigret und Willow Smith. 

Kulisse und Prominenz schafften es jedoch trotz allem nicht, die Mode in den Schatten zu stellen: «Métiers d’Art»-Kollektionen werden unter dem Einsatz grösster Handwerkskunst gefertigt – in zahlreichen Chanel-Werkstätten, die nur noch existieren, weil das französische Modehaus sie aufgekauft hat. Ohne diese Übernahmen wären die Fertigkeiten wohl verloren gegangen. Karl Lagerfeld baut einmal mehr auf die Tradition von Tweed-Jacken, Perlen und Kamelien auf, zelebriert mit dieser exklusiven Kollektion das Erbe von Gabrielle Chanel.

 

18 43 54 76 78