05. Oct 2016

TEXT VON

Samuel Müller

Hyères — Wiege der Designer von morgen

  • Share

In der provenzalischen Küstenstadt Hyères werden jedes Jahr junge Talente aus den Bereichen Mode (seit 1986) und Fotografie (seit 1997) entdeckt, gekürt und gefördert.

Eine Ausstellung im Pariser Ministerium für Kultur und Kommunikation widmet sich ab sofort  dem Festival d’Hyères. Die Arbeiten der diesjährigen Gewinner, dem japanischen Modedesigner Wataru Tominaga und der tschechischen Fotografin Vendula Knopovà, sind zusammen mit einer Auswahl von Exponaten vergangener Preisträger ausgestellt.
Dank der renommierten Jury und einer visionären Kuratierung brachte das Festival schon Talente hervor wie Felipe Oliveira Baptista, Dévastée, Anthony Vaccarello, Léa Peckre oder Annelie Schubert.
Auch nächstes Jahr kämpfen wieder zehn Teilnehmer pro Kategorie um Preise im Gesamtwert von mehr als 50 000 Euro. Kleine Insider-Information für Handtaschen- und Schuhliebhaberinnen: ab 2017 werden neu in einer dritten Disziplin auch Accessoires ausgezeichnet.

 

Die Ausstellung dauert bis Dezember dieses Jahres.
Ministère de la culture et de la communication, 5 rue de valois, Paris 1er.
Täglich von 08.30 bis 20.00 Uhr geöffnet. Freier Eintritt.

 

MODE_Tominaga_Wataru_002 (1)Eine Kreation des diesjährigen Gewinners Wataru Tominaga.