19. Jan 2019

TEXT VON

Sarah Vogelsanger

Neu entdeckt

  • Share

Wir stellen Ihnen vier Taschenlabels vor, die man noch nicht an jedem Arm sieht. 

LOEFFLER RANDALL

Die amerikanische Schuh- und Taschen-Marke Loeffler Randall wurde 2005 von Jessie Randall und ihrem Ehemann Brian Murphy gegründet. Im Jahr 2017 erhielten sie den Swarovski Fashion Award in der Kategorie Accessoire Design. Zu Recht, denn ihre Taschen verkörpern immer die neusten Trends. Jetzt gerade sind das Federn, Perlen und PVC. 

Circle Tote mit Federn, ca. Fr. 350.–
Schultertasche aus Perlen, ca. Fr. 300.–

CHYLAK

Das erst fünf Jahre alte Label Chylak, welches in Warschau gegründet wurde, kombiniert zwei unterschiedliche Welten: Geschichte und Mode. Die Designerin gewinnt ihre tägliche Inspiration aus ihrem Kunststudium, besonders die Renaissance beeinflusst Zofia Chylak. Mit ihrem zweiten Fokus auf Funktion und Ästhetik entwirft sie Accessoires die im Alltag und für spezielle Anlässe passen. Ihre Kollektionen werden jeweils nur limitiert produziert. 

Saddle Bag, Collection 6, ca. Fr. 330.–
Cylinder Bag, ca. Fr. 400.–

BY FAR

Im Jahr 2016 entstand aus einer Idee zweier Schwestern und ihrer besten Freundin das Label By Far. Auch sie finden ihre Inspiration in vergangener Zeit. Moderne Taschen im Vintage-Stil – den Nerv der Zeit haben sie getroffen. So ist es ihnen gelungen, sich im Eiltempo einen Namen in der Modewelt zu schaffen.

Mini-Bag, ca. Fr. 510.–
Ball Bag, ca. Fr. 510.–

WANDLER

Die holländische Designerin Eliza Wandler legt bei ihren Kreationen auf extravagante Form Wert. Von Amsterdam aus designt sie jedes Jahr vier Kollektionen mit Ledertaschen in schlichten Farben. 

Totebag Mia, ca. Fr. 880.–
Tasche Al, ca. Fr. 1010.–