26. Oct 2019

TEXT VON

Nadine Schrick

FOTOGRAFIEN VON

Miu Miu

Neue Blickwinkel

  • Share

Gemeinsam mit Stylistin Lotta Volkova hat die in Genf geborenen Künstlerin Senta Simond eine Fotoserie für die aktuelle Schmuckkampagne von Miu Miu kreiert. Entstanden ist eine künstlerische Fotostrecke mit viel Glamour und einem Hauch Grunge und Punk. 

“Shifting Viewpoints” – so heisst die Fotoserie der Schweizer Künstlerin Senta Simond und der Stylistin Lotta Volkova für die aktuelle Schmuckkampagne von Miu Miu. Dabei inszenierten sie junge, ausdrucksstarke Gesichter in der Herbst/Winterkollektion 2019 der Marke und veredelten den Look mit glamourösem Perl- und Diamantschmuck. Resultat: eine Serie intimer Fotografien und ausdrucksstarken Porträts – die Spezialität von Simond. In ihrer Arbeit versucht sie bis ins letzte Detail Gesichtszüge und die Gesten des Körper ihrer Modelle zu identifizieren und in kraftvollen Kompositionen mit ihrer Kamera festzuhalten.

Auch die Handschrift von Star-Stylistin Lotta Volkova ist in der Serie klar zu erkennen. Mit 17 Jahren zog die gebürtige Russin nach London, wo sie vor allem von der Punk-, Techno- und Grungekultur beeinflusst wurde. Am berühmten Central Saint Martin’s College studierte sie schliesslich Kunst, Mode und Fotografie, bevor sie sich Jahre später in Paris einen Namen als Stylistin machte. Heute stylt sie die Looks von Labels wie Vetements und Balenciaga.  

Doch nochmals kurz zurück zu “Shifting Viewpoints” und vor allem zurück zur Schmuckkollektion. So verzaubert Miu Miu uns diesen Winter mit funkelnden Haarspangen, edlen Ohrringen und zarten Haarreifen und stimmt uns schon jetzt auf die Festtage ein. Wir sind uns sicher, dass das ein oder andere Schmuckstück sich schon bald auf unseren Wunschzetteln einschleichen wird.