Ausstellung «Cherchez la Femme» des Künstlers José Parra-Moreno in der Galerie Peyer Fine Art in Zürich

30. Oct 2015

TEXT VON

Leoni Hof

FOTOGRAFIEN VON

COPYRIGHT JOSE PARRA-MORENO

Revolution der Frau

  • Share

Die Galerie Peyer Fine Art in Zürich zeigt ab dem 7. November Werke des Künstlers José Parra-Moreno. Die Ausstellung trägt den Titel «Cherchez la Femme». Der Künstler sieht die Frau als eigentliche, authentische Hauptfigur der einzigen Revolution des 20. Jahrhunderts, die auch im 21. Jahrhundert weiterhin aktuell ist und an Bedeutung gewinnt: Die Revolution der Frau. Die Werke dieser Ausstellung – in der Pop Art angesiedelt – zeigen uns die Frauen in einer persönlichen und draufgängerischen Art, Parra-Moreno definiert seine Ausstellung so: «Cherchez la femme. Look for the woman. Sucht die Frau. Dieser Satz ist ein Klischee aus Pulp-fiction-Filmen: Egal was das Problem oder das Böse ist, immer war eine Frau die Ursache dafür. Patriarchen, Unterdrücker oder Unterdrückte – alles Sexisten – reduzierten die Frauen jahrhundertelang auf ihren Platz des Gehorsams. Meine Kunst sucht nach einer anderen Frau: Der machtvollen Frau, der modernen feministischen Frau, die im 21.Jahrhundert auftaucht. Ich suche nach diesen Frauen.» Die Ausstellung besteht aus 12 grossformatigen Werken (100 x 70) in Mischtechnik, wie auch aus einer Edition gedruckter Werke in limitierter Auflage.

Ausstellung «Cherchez la Femme» des Künstlers José Parra-Moreno in der Galerie Peyer Fine Art in Zürich
Ausstellung «Cherchez la Femme» des Künstlers José Parra-Moreno in der Galerie Peyer Fine Art in Zürich