30. Apr 2019

TEXT VON

Leoni Hof

Saitenwechsel

  • Share

Die Harfenistin und Sängerin Linda Vogel veröffentlicht ihr Debütalbum «Maps To Others».

Harfe, Schlagzeug, Stimme, mehr braucht es für die Zürcher Musikerin Linda Vogel nicht, um musikalische Universen zu schaffen. Gerade ist ihr Debütalbum «Maps To Others» erschienen, mit Stücken, die an der atlantischen Küste geschrieben wurden, in einer Gegend namens Finistère, dem Ende der Welt. Hier treffen fragile Momente und gerappte Poesie aufeinander. Vogel nutzt Effektgeräte und erweiterte Spieltechniken, um das Klangspektrum ihrer elektro-akustischen Harfe auszudehnen. Zusammen mit Schlagzeuger Vincent Glanzmann kreiert sie Sounds und Stimmungen, die von einer treibenden Rhythmik geprägt sind. Dem antik anmutenden Saiteninstrument entlockt sie so bis jetzt ungehörte Klänge, extravagant und eigenständig.

Linda Vogels Debüt-Album «Maps To Others» ist beim Label Radicalis erschienen.