Stassenküche Thailand

22. Jul 2020

TEXT VON

Kristin Müller

FOTOGRAFIEN VON

Jerome Jome on Unsplash, Soi Thai

Soi Thai, zum Sechsten

  • Share

Das legendäre Zürcher Thai-Pop-Up ist zurück! Zum sechsten Mal servieren Valentin Diem und Patrick Schindler ihren Gästen im Soi Thai während sechs Wochen das Beste der thailändischen Strassenküche. Freuen dürfen sich besonders all diejenigen, die bisher immer zu langsam waren. Denn: Dieses Jahr kann man reservieren.

Seit sechs Jahren gehört das Soi Thai Pop-Up zum Sommer in Zürich wie das Baden im See, das Bier auf dem Sechseläutenplatz, die Street Parade. Der Ansturm auf die wenigen Plätze, die es in der alten Seilerei Denzler an der Rämistrasse oberhalb des Bellevues zu vergeben gab, hat nie abgenommen. Keine Frage, das Restaurant geniesst Kultstatus. Zu Recht! Wo so viele bereit sind, so lange Schlange zu stehen, muss es wahrlich gut sein.

Wohlbekannt und altbewährt

Lange war unklar, ob das wohl bekannteste aller Zürcher Pop-Ups in seiner gewohnten Form wird stattfinden können. Coronabedingt, natürlich. Vor kurzem nun das grosse Aufatmen. Soi Thai kommt! Wie gewohnt in seiner schmalen, langgezogenen Form, die an Restaurants erinnern soll, wie man sie in den engen Seitenstrasse von Bangkok, Chiang Mai und unzähligen kleineren Städten in Thailand findet. Und wie gewohnt serviert das Team das Beste, was die Strassenküche aus dem Land des Lächelns zu bieten hat.

Soi Thai Strassenküche
Köstlichkeiten aus der Strassenküche Thailands. via instagram.com/soithai_zh

Zeit für Neues

Vieles bleibt gleich im Soi Thai Pop-Up in Zürich. Doch einiges wird anders. Um die lange Schlange zu vermeiden, in denen der nötige Sicherheitsabstand nur schwer garantiert werden kann, können Gäste ihre Tische dieses Jahr zum ersten Mal im Voraus Online reservieren. Weiter werden die Tische nicht mehr so nahe beisammen stehen, wie man es sich aus vergangenen Jahre gewohnt ist. Statt Service an der Bar, werden die Drinks neu vom Personal an die Tische gebracht.

Eine weitere Neuerung im Zürcher Kult-Pop-Up: Serviert wird ein vom Team zusammengestelltes Menü. Dieses besteht aus Snacks, vier Hauptgerichten sowie einem Dessert und kostet Fr. 65. – pro Person. Darunter werden Klassiker der Strassenküche von Thailand zu finden sein, wie etwa das beliebte Massaman-Curry oder die Tom-Yam-Suppe. Von anderen Menübestandteilen – Yam Naem, Nuea Tup – dürften die meisten noch nicht viel gehört haben.

Pop-Up Zürich
Streetfood im Soi Thai, ein Fest für alle Sinne. via instagram.com/soithai_zh

Am 1. August öffnet das Soi Thai Pop-Up in Zürich seine Türen und serviert während sechs Wochen Köstlichkeiten aus der Strassenküche von Thailand. Reservieren kann man ab sofort auf

soithai.ch