30. May 2019

TEXT VON

Carla Reinhard

FOTOGRAFIEN VON

Unsplash

Sonnenöl ist das Glanzlicht des Sommers

  • Share

Es lässt jeden anderen Sonnenschutz im Schatten stehen.

Schon unsere Grossmütter haben sich am Strand fleissig mit Öl eingerieben. Der kleine aber feine Unterschied: Sonnenschutz. Jetzt können wir beides haben, den Fünfer und das Weggli sozusagen. Wieso uns das so freut? Weil Sonnenöl andere Sonnenschutz-Produkte aus diesen drei Gründen überstrahlt:

1. Es ist ein Pflege-Kraftpaket

Leichte Pflanzenöle pflegen, ohne eine Fettschicht auf der Haut zurückzulassen. Die darin enthaltenen Lipide stärken die Hautbarriere und helfen ihr, sich selbst du regenerieren.

2. Es sorgt für eine regelmässige Bräune

Das oberste Gebot vor den Ferien: peelen! So werden trockene Schüppchen entfernt, die für ein unregelmässiges Hautbild sorgen. Danach unbedingt dranbleiben und den Körper gut pflegen. Ist die Haut durch das Öl mit genügend Feuchtigkeit versorgt, tunkt die Sonne die gut genährte Oberfläche in eine ebenmässige Farbe.

3. Es weisselt und klebt nicht

Weisselnde Sonnencreme ist eine unschöne Überraschung. Der kann man mit Ölen aus dem Weg gehen. Die transparente Flüssigkeit lässt sich ruckzuck aufsprayen und verteilen – ohne Rückstände.