14. Apr 2019

TEXT VON

Kristin Müller

FOTOGRAFIEN VON

designhotels.com

Spiel der Gegensätze

  • Share

Seien wir ehrlich, wer Pattaya hört denkt nicht als erstes an nachhaltiges Design. Oder Neo-Brutalismus. Sollte er aber vielleicht. Denn seit dem 2. April bietet das neu eröffnete Hotel Mason ganz genau das.

Das von den preisgekrönten VaSLab-Studios in Bangkok entworfene Luxushotel präsentiert sich als «Verlängerung der Umgebung». So harmonisch wie irgendwie möglich wurden die 35 Villen in die Natur rund um den Badestrand Na Jomtien eingearbeitet. Das minimalistische Interieur reflektiert die Ruhe der Bucht, die verwendeten Materialien – Granit, Beton, Holz – stammen fast komplett aus der Region.

Jede der 35 Villen, sie alle zwischen 90 und 180 m2 gross, besitzt einen privaten Pool, eine Sonnenterrasse und – ganz besonders wichtig – einen direkten Blick auf das weite, blaue Meer. Wem nach Gesellschaft ist, darf sich an einem hoteleigenen Cafe, einem Bistrot sowie einer Beach Bar erfreuen. Und wer lieber in fremder Gesellschaft schwimmt, wird am Infinity Pool sicher seine helle Freude haben.

DZ ab ca. Fr. 360.–. Buchungen via designhotels.com