Schöner Wohnen mit Instagram

Bilderwände, Trockenblumen und Makramees – auf Instagram strahlen die perfekten Wohnträume. Das sind die beliebtesten Wohntrends im Internet.

shutterstock 1051179893

Wenn uns die Corona-Pandemie eines gelehrt hat, dann dass ein schönes Zuhause, in dem man sich wohlfühlt, wichtig ist. Wir haben im letzten Jahr so viel Zeit daheim verbracht wie nie zuvor. Dass der ein oder die andere da auf die Idee gekommen ist, seinen vier Wänden ein Upgrade zu verpassen, erstaunt da nicht.

Instagram und Co. bieten Inspiration für Einrichtung: Hier tummeln sich Interior-Träume, die wir auch haben wollen. Die britische Website «Online Mortgage Advisor» hat die meistgesuchten Hashtags in Zusammenhang mit Einrichtungsstilen analysiert. Rustikale sowie Farmhouse-Dekoorationen und Spa-Elemente liegen auf den vordersten Plätzen. Gleich dahinter folgen Homeoffice-Pieces – wen wunderts?

Von welchen Interior-Hastags wir am liebsten träumen, erfährst du folgend. Und natürlich gibt es auch Stücke zum Nachshoppen.

Über drei Millionen Posts findet man unter #farmhousedecor auf Instagram. Was diesen Dekotrend ausmacht? Eine Menge Holz, neutrale Farben und die Kombo aus alt und neu. Der Landhausstil schafft eine behaglich-rustikale Atmosphäre und sorgt für Gemütlichkeit.

Nur ein einzelnes Bild an die Wand zu hängen, war gestern. Heute tapezieren wir unsere Räume mit ganzen Gallery Walls zu. Und bei diesem Trend darfst du deine Kreativität ausleben: Entweder folgst du einem bestimmten Muster oder du kreierst nach dem Motto «Mix and Match» mit unterschiedlichen Stilen, Mustern, Farben und Formen eine interessante Bilderwand.

Es muss nicht gleich ein ganzer Dschungel sein, aber Zimmerpflanzen bringen Frische und Leben in die eigenen vier Wände, ausserdem sorgen sie für ein besseres Raumklima. Ganz beliebt sind Sukkulenten, die einfach zu pflegen, aber wahre Hingucker sind.

Der perfekte Trend für Personen, die nicht ständig neue Blumen kaufen und dennoch bunte Sträusse zu Hause haben wollen: Trockenblumen waren im letzten Jahr der Renner. Fast zwei Millionen Bilder wurden auf Instagram mit #driedflowers versehen.

Kerzen schaffen eine romantische Atmosphäre und sind unangezündet hübsche Dekoartikel. Der Trend geht dabei weg von langweiligen geradlinigen Modellen und hin zu ausgefallenen Bubble-Kerzen, gedrehten Objekten oder verknotete Formen. Viele wagen sich auch ans Selbermachen der ausgefallenen Kerzen – unter #handmadecandles tummeln sich eine halbe Million Bilder.

Wer gewöhnliche Bilder zu Basic findet, der kann auch auf andere Wanddekoration setzen: Wandteppiche und Makramees sind zurzeit sehr beliebt. Vor allem zweiteres erlebt einen regelrechten Hype. In der Corona-Zeit haben viele das Knüpfen von Makramees für sich entdeckt und selbst Designs umgesetzt.

Sie sind wahre Multitalente: Rattankörbe können auf verschiedenste Weise zum Einsatz kommen. Ob als Übertöpfe für Pflanzen, Verstauorte oder in kleiner Ausführung an der Wand – sie versprühen überall einen ganz speziellen Charme.

Der Korb-Trend bricht nicht ab: Auch in Sachen Möbel verzaubert ein raffiniertes Flechtwerk, das ein wahrer Hingucker ist. Besonders Sessel oder Stühle bringen eine Abwechslung in die Räume und sorgen für natürliche Vibes im Zimmer.

Zwar brauchen wir mit dem sich nähernden Sommer nicht mehr so viel kuschelige Decken, doch der Trend ist dennoch da: Gehäkelte Decken in XXL-Ausführungen gehören definitiv zu den Instagram-Stars unter den Interior-Träumen.

Auch bei diesem Trend wird Altes mit Neuem kombiniert. Inspiration für Antiquitäten, die für romantisches Flair und Pariser Charme sorgen, findest du unter #frenchantiques.

Ihr Newsletter von BOLERO

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie noch mehr Mode-, Lifestyle- und Kultur-News direkt in Ihr Postfach!