So findest du den perfekten Nude-Lippenstift

Der Trend geht zurück zur Natürlichkeit. Nude-Lippenstifte eignen sich daher optimal für einen legeren Alltags-Look. Das sind die besten Lipsticks.

Nude Lipstick

Für viele gehört der Lippenstift zur alltäglichen Beauty-Routine hinzu. Während es früher hiess, wenn man die Augen nicht betone, dann lege man den Fokus auf die Lippen – und umgekehrt –, wird heute auch der komplette Nude-Look gefeiert. Alles etwas reduzierter, weniger ist eben mehr.

Vor allem jetzt während der heissen Monate sorgen zarte Töne auf den Lippen für Sommerfeeling. Und das Beste an Nude-Lippenstiften: Die gediegenen Farben passen wirklich zu jedem Look! Egal, ob man sie nun zum dezenten Alltags-Make-up oder gewagteren Smokey Eyes am Abend trägt – sie passen einfach immer.

Doch die richtige Nude-Nuance für sich zu finden, scheint beinahe unmöglich. Es gibt in der Beauty-Welt schliesslich Tausende von unterschiedlichen natürlichen Lippenstifttöne. Wie soll man sich da bloss entscheiden?

Um schliesslich die passende Farbe zu finden, sollte man sich in erster Linie immer an die eigene Lippenfarbe halten. Ist diese eher hell oder dunkel? Pink, beige oder braun? Beim Aussuchen solltest du folgende Übersicht im Hinterkopf haben:

  • rosiger Teint mit warmen Untertönen: wamer Rosé-Ton mit Braun-Anteilen
  • beiger Teint mit kühlen und warmen Untertönen: dunkler Beige-Ton mit leichtem Rot-Stich
  • heller Teint mit kühlen Untertönen: kühles Altrosa
  • olivfarbener Teint mit kühlen Untertönen: bronziger Altrosa-Ton

Fürs Testen im Geschäft haben wir ebenfalls einen Tipp: Trag den Tester nicht wie gewohnt auf dem Handrücken auf, sondern verteile ihn lieber auf den Fingerkuppen. Diese sind nämlich etwa gleich stark durchblutet wie unsere Lippen. Die beiden Hauttöne dieser Partien ähneln sich also sehr stark.

Damit der Lippenstift auch makellos sitzt, sollte man unbedingt einen Lipliner verwenden. Optimal wählt man einen in derselben Farbe. Nur wenn den Lippen Kontur gegeben wird, kommt auch der Liptstick richtig zur Geltung. Wer keinen Lipliner hat, kann die Kontur auch von aussen mit einem Concealer setzen. So erhält der Lippenstift eine scharfe Kante.

Der Nude-Lippenstift soll möglichst lange halten? Dafür trägst du eine dünne Schicht Concealer mittig auf die Lippen auf. Das Ganze sanft mit einem Pinsel oder einem Beauty Blender verwischen. So sorgst du nicht nur für längeren Halt, sondern wird die Farbe des Lippenstifts auch noch unterstrichen.

Achtung: Nude-Farben lassen unsere Lippen eher kleiner und schmaler wirken. Daher sollte man stets voll ausmalen, um das meiste rauszuholen. Auch Glanzhighlights können helfen, dass die Lippen voluminöser wirken. Entweder greift man schon zu einem schimmernden Lippenstift oder man verwendet einen Highlighter, mit dem man das Lippenherz und die Mitte der Unterlippe betont.

Wer fürs Shopping Inspiration braucht: Der matte Lipstick in der Farbe «Velvet Teddy» von Mac ist ein Beauty-Liebling. Der intensiven Beigeton steht einfach jedem Hauttyp, und mit seinem matten Finish sorgt er zudem für das gewisse Etwas. Im Gegensatz zu den meisten matten Lippenstiften trocknet der Mac-Lipstick dank seiner cremigen Textur die empfindliche Haut nicht aus. Ein wahrer Allrounder, der nicht zu aufdringlich wirkt.

Aber die Auswahl ist gross. Hier die Favoriten der Redaktion:

Ihr Newsletter von BOLERO

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie noch mehr Mode-, Lifestyle- und Kultur-News direkt in Ihr Postfach!