Besser an der Luft trocknen lassen

Diese Kleidungsstücke sollten nicht in den Tumbler

Wenn es schnell gehen muss und man keine Zeit hat, um sein Lieblingskleidungsstück an der Luft trocknen zu lassen, landet es im Tumbler. Dort ist aber Vorsicht geboten! Denn nicht jedes Kleidungsstück eignet sich für den Trockner.

Waschmaschine, Wäsche, Trockner, Wäscheleine

Wir geben es nicht gerne zu, aber auch uns ist es schon einmal passiert: Den Lieblingspulli haben wir entgegen der Empfehlung auf dem Waschetikett in den Tumbler geschmissen, herausgekommen ist er als Kinderversion. Wer im Winter nicht gerne mit Crop-Pulli rumrennt, der sollte beim Trocknen seiner Kleidung also Vorsicht walten lassen.

Nicht nur kann der Tumbler unsere Kleidungsstücke einschrumpfen, bei empfindlichen Materialien kann er auch echten Schaden anrichten. Wer dies verhindern möchte, der lässt bestimmte Teile besser an der Luft trocknen.

Obwohl Bikinis am Strand der Hitze standhalten müssen, mögen sie die Wärme im Trockner überhaupt nicht. Die Kombination von hohen Temperaturen und rotierender Bewegung können dem Material, der Form und der Dehnbarkeit schaden.

Schaden kann der Tumbler auch der Lingerie. Die empfindlichen Stoffe und hübschen Verzierungen mit Spitze, Schleifen oder Blümchen können zerreissen oder abfallen. Werden BHs zu hohen Temperaturen ausgesetzt, verlieren sie ihren Look, da Form und Elastizität verloren gehen. Besonders bei Bügel-Modellen sollte man aufpassen, da durch die Hitze der Rand unschön abstehen kann.

Zu den empfindlichen Stoffen, die keinesfalls im Tumbler getrocknet werden sollte, zählen Kaschmir, Seide und Wolle. Kaschmir und Wolle verlieren dort nämlich ihren Kuschelfaktor, laufen ein und verlieren ihre Passform. Auch bei Kleidungsstücken aus Seide läuft man Gefahr, dass sie sich verformen oder einlaufen.

SO PFLEGT MAN KASCHMIR RICHTIG

Weiche Kaschmirpullover schenken uns im Winter eine zarte Umarmung. Mit den richtigen Pflegetipps bleibt die Freude an der luxuriösen Wolle so lange wie möglich erhalten.

Hier weiterlesen

Auch die Lieblingsjeans sollte man keinesfalls in den Tumbler geben. Denn Denim droht enorm einzugehen, vor allem Modelle mit Elastan sind stark betroffen. Nur wenn die Hose zu weit sitzt und man sie absichtlich enger machen will, kann der Trockner helfen. Ansonsten gilt: Geduld haben und die Jeans an der Luft trocknen lassen.

So gerne wir unsere Handtücher auch in den Trockner tun, das sollten wir eigentlich nicht machen! Sie werden dadurch zwar supersoft und sind im Handumdrehen trocken, doch sie verlieren auch an Grösse und Form.

Für andere Kleidungsstücke gefährlich werden können T-Shirts oder andere Kleidungsstücke mit Aufdrucken aus Kunststoff. Denn dieser kann im Tumbler zu schmelzen beginnen und abbröckeln, wodurch andere Kleidungsstücke und auch die Maschine verschmutzt werden.

Und auch Reissverschlüsse können anderen Dingen Schaden zufügen. Denn die Verschlüsse selbst leiden zwar nicht unter dem Trocknungsvorgang in der Maschine, aber wenn sie erst einmal so richtig heiss gelaufen sind, können durch sie unschöne Löcher und Risse in empfindlichen Stoffen entstehen.

Ihr Newsletter von BOLERO

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie noch mehr Mode-, Lifestyle- und Kultur-News direkt in Ihr Postfach!

Mehr laden