Diese 10 Designer-Taschen kommen niemals aus der Mode

Sie ändert ihre Launen schnell – die Mode. Ist eine Handtasche diese Saison angesagt, kann sie in der nächsten bereits wieder Füllmaterial für die Kleidersammlung sein. Und doch gibt es sie: Wahre Klassiker, die ein Leben lang gefragt sein werden.

file7ffrc58hx5y1e10y1ye

Sie sind nicht günstig – und dennoch will man sie haben: angesagte Designer-Taschen. Während gewisse Modelle diese Saison trendig sind, gelten sie wenige Zeit später schon wieder als out.

Halt, hier müssen wir aber Einwand erheben. Denn nicht bei allen It-Bags ist das der Fall. Wer die richtigen Handtaschen wählt, der kommt ein Leben lang in den Genuss von Bewunderung. Die folgenden Klassiker waren schon immer beliebt und werden es auch immer bleiben – da sind wir uns sicher!

2019 erlebte die ikonische Handtasche aus dem Hause Dior ein regelrechtes Revival: Auf Instagram baumelte die Saddle Bag von den Armen der Fashionistas. Doch eigentlich ist das It-Piece schon länger auf dem Markt – seit Herbst 1999, wenn wir es genau nehmen. Das Modell wurde unter dem damaligen Dior-Chefdesigner John Galliano (60) in die Läden gebracht. Kurzzeitig wurde sie vom Markt genommen, weil die Nachfrage nicht mehr so gross war. Doch seit ihrer Rückkehr reiht sich die Saddle Bag wieder in die Reihe der Klassiker ein.

Die Teile von Balenciaga schauen bodenständig und cool aus. Während das Luxus-Label immer wieder neue Trends setzt, gibt es eine Tasche der Marke, die nie in Vergessenheit gerät. Das Modell Classic City überzeugt mit Nieten und Reissverschlüssen – elegantes Bling-Bling sucht man hier vergebens.

Eine cleane eckige Form macht die Kate Bag von Saint Laurent aus. Die wichtigsten Merkmale sind aber das edle Monogramm und der stylische Tassel an der Vorderseite der Tasche. Wer auf grosse Logos steht, der fährt also mit diesem Modell richtig, denn hier sticht «YSL» direkt ins Auge.

Was diese Tasche aus dem italienischen Modehaus Dolce & Gabbana so unschlagbar macht, ist ihr zeitloser Schnitt. Die Sicily Bag strahlt pure Eleganz aus und passt zu jedem Look. Sie ist in allen Grössen und Farben erhältlich, was sie zu einer wahren Allrounderin macht.

Ausreichend Stauraum bietet die Antigona-Handtasche von Givenchy mit ihrem strukturierten Schnitt. Sie ist allzeit ein passender Begleiter – dank einem cleanen und doch eleganten Look.

Wohl jeder hat sie schon einmal gesehen, denn die Speedy Bag des Luxus-Designers Louis Vuitton ist weltberühmt. Egal ob in der bekannten Monogramm-Optik oder in anderen Farben – der runde Klassiker passt zu jedem Look.

Die Mutter aller It-Bags ist die 2.55 von Chanel. 1955 lanciert, wurde der Klassiker zwischenzeitlich auch als Oma-Accessoire abgetan. Fälschlicherweise! Denn noch heute träumen Fashionistas davon, einmal im Besitz von diesem Chanel-Modell zu sein. Ihre typischen Merkmale sind das Steppmuster und die Leder-durchflochtene Tragekette.

Sie ist zwar noch nicht so lange auf dem Markt, hat aber definitiv Potenzial zum wahren Handtaschen-Klassiker: die Modelle mit dem auffallenden «C»-Logo von Chloé. Dabei gibt es sie in unterschiedlichen Formen und Schnitten, wie beispielsweise als Umhängetasche, Clutch oder Shopper.

Die Dionysus Bag aus dem Modehaus Gucci erfreut Fashionistas schon seit den 70er-Jahren. Was die It-Bag ausmacht? Mit ihrer doppelten Klappe und dem doppelköpfigen Löwenverschluss ist sie ein echter Hingucker. Während viele das typische Muster als altbacken abtun, gibt es auch viele unifarbene Modelle oder peppige Varianten mit Farbtupfern und Glitzer-Applikationen.

Ein wahrer Verwandlungskünstler ist die Falabella-Tasche von Stella McCartney, die mit ihrer Ketten-Optik einen rockigen Touch versprüht. Sie kann entweder an den zwei Henkeln getragen werden – oder man klappt die Falabella um und wirft sie mit der längeren Kette über die Schulter. Dank eines simplen Schnitts passt sie auch zu eleganteren Outfits.

Ihr Newsletter von BOLERO

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie noch mehr Mode-, Lifestyle- und Kultur-News direkt in Ihr Postfach!