Die besten Stoffe für heisse Tage

Schweissflecken auf der Kleidung sind im Sommer keine Seltenheit. Doch das muss nicht sein. Wählt man die richtigen Materialien, lässt sich das vermeiden.

Sommerkleid / Freundinnen

Wenn das Thermometer auf über 25 Grad klettert, kommen wir ins Schwitzen. Wenn wir dann Schweissflecken auf unserem hübsch geblümten Kleidchen haben, würden wir uns im Postauto am liebsten unter dem Sitz verstecken.

Aber es geht auch anders. Schämen muss nicht sein, wenn wir morgens vor dem Kleiderschrank schon zu den richtigen Materialien greifen. Denn es gibt Stoffe, die uns den Schweiss mehr aus den Poren treiben als andere.

Auf keinen Fall sollte man Polyester, Nylon oder Acryl tragen. Denn diese Stoffe werden aus synthetischen Fasern hergestellt und bestehen darum grösstenteils aus Plastik. Die Haut kann nicht Atmen. Unter der Kleidung entsteht zusätzliche Hitze, wir schwitzen noch mehr und unangenehme Gerüche entstehen.

Kleider aus diesen Stoffen sind aber meist günstiger, darum greift man häufig auch unbewusst zu diesen. Ausserdem enthalten sie für gewöhnlich Elastan, womit sie bequemer zu Tragen sind.

Im Gegensatz zu den synthetischen Materialien gibt es auch Stoffe, die uns weniger schwitzen lassen und sogar kühlend wirken können.

So etwa Leinen, bei dem die Webung Hitze abhält. Die Textilfaser absorbiert aufgrund ihrer Beschaffenheit Schweiss und trocknet schnell wieder, falls es zu feuchten Stellen kommt. Einziger Nachteil: Leinen-Kleidung knittert schnell!

Auch Seide ist ein wahrer Sommerstoff. Das elegante Textil liegt leicht und kühl auf der Haut. Nicht einmal bei langen Ärmeln kommt man ins Schwitzen. Seide ist jedoch etwas teurer. Ausserdem ist der Stoff nicht ganz so strapazier- und weniger saugfähig als andere Materialien.

Weniger kompliziert in Sachen Pflege als Seide ist da Baumwolle. Der beliebte Stoff ist meist locker gewebt und daher luftdurchlässig, was der Haut Kühlung verschafft. Das Textil wird aus natürlichen Fasern hergestellt, wobei es mittlerweile hochqualitative Stoffe aus Baumwolle gibt.

Zwar noch selten erhältlich, aber definitiv prädestiniert für den Sommer ist Bambus. Aus dem Süssgras hergestellte Kleidungsstücke findet man in Onlineshops. Das grosse Plus an dieser Stoffart: Bambus absorbiert sogar noch mehr Feuchtigkeit als Baumwolle und fühlt sich ähnlich leicht wie Seide an.

Ihr Newsletter von BOLERO

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie noch mehr Mode-, Lifestyle- und Kultur-News direkt in Ihr Postfach!