22. Feb 2019

TEXT VON

Leoni Hof

Tatütata

  • Share

Das Stück «Totart Tatort» feiert heute, 22. Februar, in Zürich Premiere.

Toter tat totale Tat total tapfer terminiert Totaltat toller Art totally art Totart Tatort tja Teleskop taugt Tatortteilhabe telegrafiert Töter als technokratisierten Tatscher: tatschender Tod tötet total.

Dass solche bis ins Irrsinnige wiederholten Wortakrobatereien nicht einfach nur tierisch auf die Nerven gehen – oder vielleicht doch, so richtig gut aber – dafür sorgt ab diesem Freitag Herbert Fritsch. Der Theaterregisseur inszeniert am Zürcher Pfauen einen verqueren «Totart Tatort». Er sagt: «Ich merke, dass mich am etwas stört und dass ich darin ein Problem für die Kunst insgesamt sehe, die Kunst allgemein schlittert ins – Format.» Nach «Die Physiker» und «Grimmige Märchen» begibt sich Fritsch also mit seinem neusten Stück auf die kriminologische Spurensuche nach einem vermeintlichen Täter. Ermittler werden zu Opfern, Opfer werden zu Mördern. Angekündigt sind Theatralik, Poesie und Wahnwitz. Und wer die Inszenierungen Fritschs kennt, der freut sich genau darauf. Wir sind gespannt, gehen hin und raten Ihnen schon jetzt dringend, zum Nachahmungstäter zu werden.

«Totart Tatort» feiert am 22. Februar Premiere am Schauspielhaus Zürich. Weitere Daten und den Trailer gibts hier.