wonki

24. Aug 2017

TEXT VON

Elena Geser

Tischlein deck dich

  • Share

Das Auge isst mit, das wissen wir alle. Gerichte schön anzurichten fällt mit dem Geschirr von «Wonki Ware» keinem mehr schwer.

Angefangen hat alles vor über 15 Jahren an der Garden Route in George, Südafrika. Die Töpferin Di Marshall fertigte in ihrem Atelier Teller und Schälchen an, um sich zu beschäftigen während ihre Tochter in der Schule war. Die entstandenen Produkte haben schnell Aufmerksamkeit erregt und verkauften sich gut an lokale Händler. Mittlerweile arbeitet Di Marshall mit rund 50 Mitarbeitern und exportiert ihre Produkte unter der Marke «Wonki Ware» erfolgreich in die ganze Welt. 

Das Geschirr wird noch immer von Hand gemacht und jedes Stück ist einzigartig. Zudem sind alle Teile Spülmaschinen-, Ofen- und Mikrowellenbeständig. 

wonkiware22

In der Schweiz gibt es «Wonki Ware» in den Geschäften von Changemaker in Basel, Bern, Luzern, Schaffhausen, Thun, Winterthur und Zürich oder online. Kürzlich sind bei Changemarker viele neue Stücke frischen Farben und Mustern eingetroffen. Eine Auswahl des Geschirrs findet man auch bei Barbara Wick in der Zürcher Altstadt an der Neumarktgasse 3.

wonkiwarewonkiware2wonkiware1wonkiware3