So einfach gelingt der Food-Trend Pesto Eggs

Wir lieben Food-Trends. Und noch mehr, wenn ein einfaches Rezept dahintersteckt! So hat es sich mit den auf Tiktok gehypten Pesto Eggs.

Pesto Eggs

Es klingt nach Frühstück mit einem Hauch von italienischer Küche: Das Pesto Egg ist eine Kombination aus beidem. Denn es schmeckt genau nach eben dem – einem italienischen Frühstück. Gut, gegessen werden kann die Köstlichkeit zu jeder Tageszeit. Und sie schmeckt auch als Zmorge, Zmittag oder Znacht.

Das Beste an diesem Rezept, das auf den sozialen Medien gerade gehypt wird: Es ist einfach und schnell zubereitet und braucht nicht viele Zutaten. Die Basic-Variante besteht aus nur zwei Dingen – Eiern und Pesto. Wer die Köstlichkeit aufpeppen will, holt weitere Zutaten dazu. Das Rezept ist flexibel und in unter zehn Minuten auf dem Teller.

Schuld am Hype um die Pesto Eggs soll angeblich die Ernährungsberaterin Amy Wilichowski aus Boston, USA, sein. Sie teilte vor einer Weile ein Video auf Tiktok, in dem sie ihren Followern vorschlug, beim Anbraten der Spiegeleier anstelle von gewöhnlichem Öl Pesto zu verwenden. Der Gedanke dahinter: Die Eier brennen nicht an! Geboren war ein Leckerbissen, den Wilichowski als Topping auf einem Avocado-Brot anrichtete.

Ihre Kreation ging viral und wurde von unzähligen Usern getestet und in weitere Variationen abgewandelt. Mittlerweile gibt es die verschiedensten Videos mit unterschiedlichen Anleitungen im Netz.

Wem beim Betrachten der Videos unter dem Hashtag #pestoeggs auch das Wasser im Mund zusammenläuft, der sollte das trendige Rezept nachmachen. Wie das geht, verraten wir hier.

Zutaten (für 1 Ei):

  • 1 Ei
  • 1 EL grünes Pesto, bspw. klassisches Basilikum-Pesto
  • ½ Avocado, in dünne Scheiben geschnitten
  • 1 Scheibe Brot, bspw. Sauerteigbrot
  • ½ EL Ricotta (oder: Frischkäse, Feta, Mozzarella)
  • 1 TL Honig
  • etwas Rucola
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer

Zubereitung:

1. Pesto bei mittlerer Hitze in einer Pfanne erwärmen. Warten, bis sich das Öl leicht absetzt.

2. Das Ei darauf schlagen und durchbraten. Das kann bis etwa drei Minuten dauern. Achtung: Das Pesto sollte nicht verbrennen! Wende das Spiegelei zwischendurch, bis es die gewünschte Konsistenz erreicht hat.

3. Derweil das Brot toasten und den Ricotta oder die Alternative darauf streichen. Die Avocado darauf verteilen. Diese kann auch mit einer Gabel zerdrückt werden. Wenn gewünscht, kann der Salat auch schon hier platziert werden.

4. Das fertig gebratene Ei auf die vorbereitete Brotscheibe geben. Mit Honig, (Salat), Salz, und Pfeffer garnieren – und geniessen!

Ihr Newsletter von BOLERO

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie noch mehr Mode-, Lifestyle- und Kultur-News direkt in Ihr Postfach!