So bleiben die Haare länger sauber und schön

Pre-Shampoo – für eine noch intensivere Haarpflege

Wie der Name vermuten lässt, wird Pre-Shampoo vor der Haarwäsche aufgetragen. Wir haben bei einem Coiffeur nachgefragt, was es mit dem Beauty-Trend auf sich hat.

Haare waschen, Haarwäsche, Dusche

Eigentlich hat die Pflegeroutine für unsere Haare schon genug Steps, doch seit ein paar Jahren schwören Beautyqueens darauf, dass ein Schritt auf keinen Fall ausgelassen werden darf: Pre-Shampoos werden – wie der Name bereits verrät – vor der eigentlichen Haarwäsche aufgetragen und dann unter der Dusche abgespült. Noch nie davon gehört? «Die Produkte sollen dabei helfen, dass der Mähne beim Shampoonieren nicht zu viel Feuchtigkeit entzogen wird», erklärt Kristian Pali, Inhaber von Coiffeur Cristian. Er rät zur Anwendung von Pre-Shampoos vor allem bei trockenen und/oder lockigen Haaren.

Während der Trend in den USA schon länger einen Hype erlebt, war die Anwendung von Pre-Shampoos hierzulande bisher noch weniger verbreitet. Doch der Coiffeur ist von deren Vorteil überzeugt und sieht mittlerweile auch in der Schweiz eine grosse Nachfrage: «Viele Kundinnen, die zu mir in den Salon kommen, fragen explizit nach Pre-Shampoos und ob ich ihnen ein Produkt empfehlen könne», so Pali.

Zu Nebenwirkungen komme es bei Pre-Shampoos nur ganz selten. «Wie auch bei anderen Produkten kann es vorkommen, dass allergische Reaktionen oder andere Nebenwirkungen auftauchen. Ich meinerseits habe davon bisher noch nie gehört», führt Pali an. Wenn jemand auf Pre-Shampoos reagiere, solle man die Anwendung nicht mehr wiederholen und die Produkte nicht mehr verwenden. «Oder man fragt beim Coiffeur seines Vertrauens nach.»

Und wie wendet man Pre-Shampoos korrekt an? «Vor der Haarwäsche auf die Kopfhaut und in die ungewaschenen, trockenen Längen und Spitzen einmassieren, dann für rund zehn Minuten einwirken lassen, gut ausspülen und anschliessend wie gewohnt mit der Haarwäsche fortfahren», erklärt der Profi.

Durch die Anwendung von Pre-Shampoos sollen die Haare auch länger frisch bleiben und man muss so die Mähne weniger oft waschen. Das macht den zusätzlichen Schritt also doch gleich wieder wett.

Die Produkte, die es als Spray oder Tinktur gibt, bilden laut Pali einen Schutz um die Haare und sorgen so dafür, dass sie weniger schnell spröde werden. «Es gibt viele verschiedene Produkte – so etwa für gefärbte, strapazierte oder aber auch schuppige Haare», meint der Coiffeur.

Ihr Newsletter von BOLERO

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie noch mehr Mode-, Lifestyle- und Kultur-News direkt in Ihr Postfach!

Mehr laden