23. Mar 2019

TEXT VON

Natalie Trüeb

FOTOGRAFIEN VON

Imaxtree

Trendy Trench

  • Share

Über 100 Jahre alt und angesagter denn je: der Trenchcoat. Warum er in keinem Kleiderschrank fehlen darf und wie man ihn 2019 trägt.

Den Grundstein für den Trenchcoat legte der britische Textilkaufmann Thomas Burberry 1879 mit der Erfindung von Gabardine, einem aus kompaktem Twill-Garn gewobenen Baumwollstoff. Aufgrund der Atmungsaktivität und Witterungsbeständigkeit liess das Militär im Ersten Weltkrieg Mäntel daraus fertigen. Diese zeichneten sich durch folgende Merkmale aus:

– Epauletten zur Befestigung von Rangabzeichen, Ferngläsern oder Gasmasken
– Schulterkoller, um Regenwasser besser abfliessen zu lassen
– zweireihige Knopfleiste
– Gürtel mit Schnalle für Handgranaten
– Ärmelschnallen

Noch heute sind die genannten Details charakteristisch für den Trenchcoat. Spätestens seit Filmen wie «Casablanca» oder «Breakfast at Tiffany’s» ist jedoch bewiesen, dass sich der Mantel für den Alltag genauso eignet wie für den Schützengraben, dem er seinen Namen zu verdanken hat.

Mittlerweile hat sich der Trenchcoat zum Garderobenklassiker entwickelt, existiert in diversen Ausführungen und wird auf verschiedenste Weise kombiniert.

Material

Ursprünglich aus Baumwolle oder Wolle, werden Trenchcoats inzwischen aus allen erdenklichen Materialien hergestellt. Aktuell sehr angesagt: Modelle aus Leder oder Vinyl.

Farbe

Es muss nicht immer beige sein. Klassische Erdtöne machen Platz für Knallfarben und Muster.

Styling

Nachdem der Trenchcoat alltagstauglich geworden war, haftete ihm lange etwas Elegantes an – ein Image, das er bis heute nicht richtig abzulegen vermochte. Besonders beliebt sind derzeit Ton-in-Ton-Kombinationen aus Mantel und Hosenanzug. Dazu einfach Kleiderschichten aus der selben Farbfamilie übereinander legen.

Wichtigste Styling-Regel: den Mantel offen tragen. Nur so kommt der monochrome Look in seiner ganzen Schönheit zur Geltung. Ausserdem wirkt ein ungeknöpfter Trenchcoat ungezwungener. Zu dieser Lässigkeit tragen auch Accessoires wie moderne Bucket-Hats oder klobige Sneakers bei und zeigen: Der Trenchcoat passt immer.

Auf den Geschmack gekommen? Dann holen Sie Ihren Trenchcoat aus dem Schrank (das Wetter spielt ja endlich mit) oder lassen Sie sich von unseren Online-Favoriten inspirieren.