20. Jun 2019

TEXT VON

Carla Reinhard

FOTOGRAFIEN VON

Unsplash

Trockene Haare? Darum ist Aloe Vera auch Kopfsache

  • Share

Dass Aloe Vera ein Wundermittel bei Sonnenbrand ist, weiss jedes Kind. Die Pflanze kann aber noch viel mehr – spröde Haare aufpäppeln, zum Beispiel.

Der Sommer ist super. Aber auch ganz schön strapazierend für Haut und Haar. Wir sind froh um jede Hilfe, die wir kriegen. Und wissen: Auf Aloe Vera ist Verlass, weil sie viele Vitamine, Aminosäuren und Peptidasen enthält. Pepti-was? Peptidasen sind Enzyme, die Proteine oder Peptide spalten können. Sie wirken sanft exfolierend und helfen, tote Zellen zu entfernen. Durch die gleichzeitig beruhigende und feuchtigkeitsspendende Wirkung von Aloe Vera führt das aber nicht zu einer gereizten Kopfhaut. Im Gegenteil: Schuppige, trockene Haut wird gepflegt und die Längen mit einer schützenden Hülle eingefasst. Los, ausprobieren!

CHRISTOPHE ROBIN Haarmaske mit Aloe Vera, ca. Fr. 35.–
INNERSENSE Feuchtigkeitsspendender Conditioner, ca. Fr. 40.–
BJÖRN AXÉN Feuchtigkeitsspendendes Shampoo, Fr. 34.90