27. Feb 2020

TEXT VON

Bolero

Unsere neue Ausgabe ist da!

  • Share

Das erwartet Sie im neuen Heft.

«Herr Professor, vor zwei Wochen schien die Welt noch in Ordnung…»

«Mir nicht.»

Eine klare Ansage, die der Soziologe und Mitbegründer der kritischen Theorie Theodor W. Adorno 1969 im Interview mit dem deutschen Magazin Der Spiegel machte. Wie sieht das heute aus? Wo stehen Kunst, Kultur und Mode zu Beginn der neuen Dekade? 

Die Modebranche hat sich deutlich verändert: Klimaschutz, Fair Trade, E-Commerce und neue Märkte geben den Takt an, wie genau dieser Takt tickt und ob sich das Mode-Metronom bald überschlagen wird, erläutern wir im aktuellen Heft. 

Passend dazu widmen wir uns einem Zustand, der in Krisenzeiten gern und oft instrumentalisiert wird: Alle wollen Vertrauen, aber keiner will vertrauen. Philosoph Martin Hartmann hat dazu ein Buch geschrieben, Redaktorin Leoni Hof hat es für Sie gelesen. Und nachgefragt. Ausserdem hat sie mit der amerikanischen Künstlerin Bunny Rogers darüber gesprochen, warum sie ihre eigene Beerdigung inszeniert und die Regisseurin Klaudia Reynicke zum Lunchdate getroffen. So viel vorweg: weder Kunst noch Filme sind Therapie!

Dafür verhelfen ein Besuch auf La Réunion und das geschickte Wechselspiel mit pflegenden Beauty-Seren zu einem gesunden Geist in einem gesunden Körper. 

Viel Freude beim Lesen, Staunen und Diskutieren!