08. Oct 2019

TEXT VON

Leoni Hof

FOTOGRAFIEN VON

Aaron Burden on Unsplash. Porträt: Mathias Bothor / Photoselection

Wer hat Angst vorm weissen Blatt

  • Share

Die Erfolgsregisseurin Doris Dörrie macht uns Lust aufs Schreiben.

Nein, Sie müssen nicht gleich ziegelsteindicke Memoiren schreiben. Sie müssen nicht einmal gross darüber nachdenken, was Sie da aufs Papier bringen. «Schreib los. Jetzt!», fordert uns die erfolgreiche deutsche Regisseurin Doris Dörrie auf, die neben ihren Filmen auch Kurzgeschichten, Romane und Kinderbücher veröffentlicht. Und sie verspricht uns nicht weniger als das pure Glück. Für Dörrie ist Schreiben eine Methode, das eigene Leben bewusst wahrzunehmen. Es ist Trost, Selbstvergewisserung, Anklage, Feier des Lebens. Dörrie denkt in diesem Buch über das autobiografische Schreiben nach, gibt Tipps und kreative Anleitungen. Und sie legt gleich selbst los und erzählt hinreissend ehrlich von ihrem eigenen Leben. Von Kindheitserinnerungen, fremden Orten, Menschen, Freundschaften und Obsessionen. Und so ist «Leben, schreiben, atmen» auch das Porträt einer furchtlosen, neugierigen und inspirierenden Frau, die uns Mut macht, weiterzuatmen, weiterzuschreiben und weiterzumachen. Egal, was das Leben bringt.

«Leben, schreiben atmen» erscheint bei Diogenes.