Der Haut zuliebe

So oft solltest du deine Rasierklinge wechseln

Wenn die Rasierklinge nicht mehr richtig scharf ist, kann es zu Hautirritationen kommen. So oft sollte man sie daher wechseln.

Rasierer, rasieren, Haarentfernung, Haare entfernen

Rasieren gehört nach wie vor zu den weit verbreitetsten Arten der Haarentfernung. Es geht schnell und ist einfach unter der Dusche erledigt. Trotzdem ist es eine mühselige Arbeit: Gar nicht selten schneidet man sich oder es kommt zu irritierter und gereizter Haut. Und das, obwohl wir nicht erst seit gestern zum Rasierer greifen.

Rote Stellen und Pickel kommen vor allem auch vor, wenn die Rasierklinge nicht mehr richtig schneidet. Denn dann übt die Anwenderin automatisch mehr Druck auf die Haut aus, was zu Rasurbrand führen kann, der am häufigsten im empfindlichen Intimbereich vorkommt. Es ist also wichtig, die Klinge des Damenrasierers regelmässig zu wechseln.

Wie oft sollte man denn nun die gar nicht so günstigen Klingen austauschen? Das hängt vor allem von zwei Faktoren ab: Anwendungshäufigkeit und Grösse der rasierten Fläche. Auch die Qualität spielt eine Rolle. Billigere Rasierklingen müssen für gewöhnlich häufiger ersetzt werden als solche von teureren Marken.

Hersteller geben auf der Verpackung meist eine Übersicht, wie oft man die Klingen wechseln sollte. Grundsätzlich empfiehlt es sich bei häufigerer Anwendung, die Klingen auch öfter auszutauschen. Wer täglich seine Haare entfernt, der sollte etwa jede Woche eine neue Klinge aufsetzten. Greift man nur alle zwei bis drei Tage zum Rasierer, reicht es aus, alle zwei bis drei Wochen frische Klingen zu wählen. Für alle, die etwa zweimal pro Woche rasieren, genügt ein Austausch alle vier bis sechs Wochen.

Will man so lange wie möglich von der Rasierklinge profitieren, sollte man diese auch richtig pflegen, damit kein Rost entsteht oder sich sonstiger Dreck festsetzt. Es reicht aber aus, die Klinge nach der Rasur gut zu reinigen und von Härchen und Duschschaum- oder -gel zu befreien. Dies tut man am besten mit einem starken Wasserstrahl. Keinesfalls sollte man den Rasierer an der Duschwand oder Co. ausklopfen. Dadurch könnten die Klingen schneller stumpf werden.

Wie lange man eine Rasierklinge benutzt, ist schlussendlich auch eine Gefühlssache. Vor allem aber, wenn man die Klinge unter der Dusche nicht mehr richtig sauber kriegt, ist es an der Zeit, sich eine neue anzuschaffen.

Ihr Newsletter von BOLERO

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie noch mehr Mode-, Lifestyle- und Kultur-News direkt in Ihr Postfach!

Mehr laden